Das Kohrener Land

Landkarte


Bereits Anfang des 20. Jahrhunderts kamen die Leipziger und Chemnitzer Bürger in das Kohrener Land, um Erholung, die Natur und die Sommerfrische zu genießen. Mit ca. 600 ha Waldfläche, reiner Luft und noch ungestörten Bachläufen, ist es ein begehrtes Ausflugsziel für Wanderer und Naturliebhaber. Das Kohrener Land hat aber noch viel mehr zu bieten. Attraktive Sehenswürdigkeiten sind unter anderem die Burg Gnandstein, der Schwindpavillon in Rüdigsdorf und das Lindenvorwerk mit See und Lindigtmühle. Einen Besuch ist auch die bekannte Töpferstadt Kohren-Sahlis wert. Hier findet alljährlich am 1. Wochenende im Mai der Topf- und Krügemarkt statt und ganzjährig sind die zwei berühmten Töpferstuben für die Besucher geöffnet.
Das Kohrener Land ist das Kernstück einer sich wieder vitalisierenden Landschaft im Süden Leipzigs.

Die Kirschallee in Gnandstein  Straße von Gnandstein nach Kohren-Sahlis  Blick auf Kohren-Sahlis


zurück