Informationen zu Gnandstein

Die Burg Gnandstein, erbaut auf Porphyritfels über dem Tal der Wyhra im Kohrener Land, lädt seine Gäste zu einem Ausflug in die Geschichte bis in das hohe Mittelalter ein. Vermutlich gründeten mainfräkische Siedler im Zuge der Ostkolonisation, gegen Ende des 12. Jahrhunderts, die Wehranlage. Mit ihrem Kernbau, bestehend aus dem über 30 m hohen Bergfried, den eine Schildmauer und die Zwingeranlage schützen, und dem repräsentativen Palais, gehört Burg Gnandstein zu den besterhaltenen mittelalterlichen Wehrbauten im heutigen sächsischen Raum. Mit dem 25 m tief in den Fels gehauenen Brunnen, der durch ein festes Haus und einen Wehrgang geschützt wurde, und den dreigeschossigen Wehrkellern unter dem Nordflügel der Burganlage haben sich weitere Bauteile aus dem Mittelalter erhalten.

Burg Gnandstein
weiter